Ausbildung
Karriere

Ausbildungsporträt Technische/r Produktdesigner/in

Bre­men, Deutsch­land:

KAEFER ist seit vielen Jahren aktives Mitglied im Verein Job4u e.V. In der aktuellen Ausgabe des Online- und Print-Magazins stellt unsere Auszubildende, Martje Siggel, den Ausbildungsberuf „Technische/r Produktdesigner/in“ in der KAEFER Industrie vor.

Vom Computer direkt auf die Baustelle – so lautet der Weg der Fertigungszeichnungen für Metall- und Isolierkonstruktionen, die Martje Siggel an ihrem Schreibtisch in der Abteilung Technischer Service anfertigt. Die 20-Jährige absolviert eine Ausbildung zur technischen Produktdesignerin bei der Firma KAEFER in Bremen. Das Unternehmen gilt als führender Anbieter im Bereich Isolierung, Zugangstechnik, Korrosionsschutz, passiven Brandschutz und Innenausbau.

Hier ein kleiner Auszug aus dem Interview:

„Wer glaubt, dass technische Produktdesigner zum Beispiel hübsche Isolierkannen kreieren, der hat weit gefehlt“, sagt die junge Auszubildende. Für sie stehen die Konstruktion und Optimierung von unterschiedlichen Bauteilen auf der Tagesordnung. Zeichnen muss sie dennoch – entweder in 2-D oder 3-D direkt am PC. „Ich zeichne seit meinem fünften Lebensjahr. Diese Affinität kommt mir in meinem jetzigen Beruf sehr zugute – auch wenn das klassische Zeichenbrett längst ausgedient hat“, erläutert Martje.

Am Ende ihrer ersten beiden Ausbildungsjahre beherrscht sie die gängigen Zeichenprogramme wie Inventor und AutoCAD längst aus dem Effeff. „Unser Ziel ist es, dass die Auszubildenden bereits im ersten Lehrjahr erste kleine Bauteile und Baugruppen computerunterstützt erstellen können“, sagt Gerd Gollenstede, Ausbilder und Leiter der Abteilung Technischer Service. „Meine Aufgabe ist es jetzt, die unterschiedlichen Aufträge unserer Projektleiter und Konstrukteure entgegenzunehmen und anhand von Skizzen sowie Informationen die entsprechenden Fertigungszeichnungen für unterschiedlichste Metall- und Isolierkonstruktionen zu erstellen. Dabei besteht die größte Herausforderung darin, zugleich kostengünstig, normgerecht und montagefreundlich zu planen“, beschreibt Martje ihren Tätigkeitsbereich.

Die angeforderten Zeichnungen können zum Teil sehr komplex sein. „Das ist vor allem bei Großanlagen der Fall, wenn wir ganz neue Konstruktionen entwerfen müssen. Es kann aber auch sein, dass vorhandene Elemente angepasst und optimiert werden müssen, damit sie anschließend besser dämmen“, nennt die junge Frau weitere Anforderungen. Die unterschiedlichen Aufgaben sowie der Kontakt zu den Kollegen aus den verschiedenen Bereichen machen für die 20-Jährige vor allem den Reiz an ihrer Ausbildung aus….“

Wer das gesamte Interview mit Martje lesen möchte, nutzt bitte diesen Link zum Online-Magazin

Foto/Redaktion: Femke Liebich

KAEFER Industrie
Ihr verlässlicher Partner für hochwertige Industriedienstleistungen. Unsere Ansprechpartner beraten Sie gern.
Kontaktieren Sie uns +49 421 6109257