Anlagentechnischer Brandschutz

Beim anlagentechnischen Brandschutz kommen spezielle technische Geräte präventiv oder aktiv zum Einsatz.

Brandmeldeanlagen können größere Feuer verhindern, weil diese schnell erkannt und bekämpft werden können. Sprinkleranlagen oder Wärmeabzugsanlagen und Brandschutztüren hindern einen Brand aktiv an der Ausbreitung.

Welche Anlagen für ein Gebäude notwendig sind, hängt von verschiedenen Vorschriften und vom (geplanten) baulichen Brandschutz ab. Sind bestimmte bauliche Brandschutzmaßnahmen nicht umsetzbar (aufgrund von Denkmalschutz, Bausubstanz etc.), müssen anlagentechnische Maßnahmen diese Defizite ausgleichen. Nur eine genaue Abstimmung aller Bereiche gewährt die Sicherheit von Personen und Sachwerten. Über den notwendigen Methoden-Mix informiert der Brandschutzbeauftragte.

Während die baulichen Brandschutzmaßnahmen für längere Zeit wirken, müssen technische Anlagen in kürzeren Abständen überprüft und instandgehalten werden. Schließlich gilt es, die Stromversorgung der Anlagen auch im Brandfall sicherzustellen, Anlagen mit Verschleißerscheinungen zu ertüchtigen und die Verfügbarkeit von Ersatzteilen im Blick zu behalten. Solche Wartungsroutinen sind wiederum Teil des organisatorischen Brandschutzes.

Unsere Leistungen im anlagentechnischen Brandschutz

  • Einbau von RWA- Anlagen
  • Liefern von Feuerlöschern

KAEFER Industrie
Ihr verlässlicher Partner für hochwertige Industriedienstleistungen. Unsere Ansprechpartner beraten Sie gern.
Kontaktieren Sie uns +49 421 6109257