Ausbildung:
Isolierfacharbeiter:in und Industrie-Isolierer:in

Isolierfacharbeiter:innen schützen mit ihrer Arbeit Mensch und Umwelt. Sie sind Profis für Dämmstoffe und deren Einsatz gegen Wärme, Kälte und Schall. Auch zum lebensrettenden Brandschutz leisten sie einen wichtigen Beitrag. Hier erfährst du mehr über den gefragten Beruf mit Zukunft!

Übrigens: Bei KAEFER Industrie können frisch ausgelernte Isolierfacharbeiter:innen in nur einem Jahr einen zusätzlichen Abschluss als Industrie-Isolierer:in erwerben. Ideale Voraussetzungen für deinen Berufsstart! Darüber hinaus gibt es einige Perspektiven für die weitere berufliche Entwicklung: Polier | Meister | Techniker | Ingenieur.


Isolierfacharbeiter:in: Key-Facts zur Ausbildung

  • Beginn: August jeden Jahres
  • Schulabschluss: Haupt- oder Realschule
  • Arbeitszeit: 40 Stunden pro Woche
  • Jahresurlaub: 30 Tage
  • Ausbildungsdauer: 2 Jahre Isolierfacharbeiter:in
    und 1 weiteres Jahr zum Industrie-Isolierer:in
  • Vergütung: 1. Jahr 850,00 € | 2. Jahr 1.200 € | 3. Jahr 1.475 €
  • Hervorragende Ein- und Aufstiegschancen
  • Sehr gute Aussichten bei KAEFER und dem Arbeitsmarkt

Aufgaben von Isolierfacharbeiter:innen

Ob Wärme, Kälte, Schall oder Brandschutz: Wenn wirksame Dämmungen gebraucht werden, stehen Isolierfacharbeiter:innen mit Know-how und Praxis-Kompetenz bereit. Sie kennen sich bestens mit Dämmstoffen aus und vermessen die zu dämmenden Objekte mit höchster Präzision: von Decken und Wänden bis hin zu Rohrleitungen und speziellen Behältern. Auch die Fertigung der Dämmung und ihre fachgerechte Montage übernehmen Isolierfacharbeiter:innen, inklusive der benötigten Stütz- und Tragkonstruktionen. Indem sie zudem die abschließende Qualitätskontrolle vornehmen, begleiten Isolierfacharbeiter:innen den gesamten Dämmvorgang – von der Planung bis zur Endabnahme.

Video von Milton4u auf YouTube
KAEFER Industrie
Fühl Dich schon jetzt herzlich Willkommen in unserem Team. Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!
Kontaktieren Sie uns +49 421 6109257

Einblicke in die Ausbildungswerkstatt in Bremen

Wichtige Voraussetzungen für Isolierfacharbeiter:innen

Ein guter Haupt- oder Realschulabschluss ist der Schlüssel zu deiner Karriere als Isolierfacharbeiter:in. Aber auch die folgenden Soft Skills erweisen sich in der Ausbildung als hilfreich.

Die Arbeit von Isolierfacharbeiter*innen und Industrie-Isolierer*innen beinhaltet sowohl praktische als auch theoretische Aspekte. Deshalb erfordert der Beruf einerseits handwerkliches Talent und ein Interesse für Technik und das Bauen insgesamt. Andererseits sollte auch ein mathematisches Grundverständnis nicht fehlen – vor allem in puncto Geometrie und räumlicher Planung.

Wer darüber hinaus noch Teamfähigkeit mitbringt, aber bei Bedarf auch selbstständig arbeiten kann, erfüllt bereits die wichtigsten Voraussetzungen für die Ausbildung. Nützliche Eigenschaften und Fähigkeiten von Isolierfacharbeiter:innen auf einen Blick:

  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Spaß am Konstruieren und Bauen
  • Freude an selbstständiger Arbeit
  • Mathematisches Grundwissen
  • Zuverlässigkeit und Sorgfalt
  • Handwerkliches Geschick
  • Technisches Interesse
  • Flexibilität
  • Teamgeist

Videos zur Ausbildung

Zukunftsaussichten von Isolierfacharbeiter:innen

Vom Wohnhaus bis zur Industrie-Anlage: Eine fachgerechte Dämmung wird immer wichtiger. Angesichts des Klimawandels stellen Bund und Länder immer höhere Anforderungen an die Energieeffizienz von Gebäuden. Firmen und Privatleute möchten Kosten sparen und zugleich die Umwelt entlasten. All das hat zur Folge, dass die Arbeit von Isolierfacharbeiter*innen immer stärker gefragt ist. Vor allem in der Industrie spielen Isolierungen auch aus Sicherheitsgründen eine große Rolle.

Nach der Ausbildung eröffnen sich weitere Karrieremöglichkeiten. Bei gutem Abschluss erhalten Isolierfacharbeiter:innen bei KAEFER Industrie die Möglichkeit, eine zusätzliche einjährige Ausbildung als Industrie-Isolierer:in zu absolvieren. Allerdings muss der Karriereweg hier nicht enden – so können Industrie-Isolierer:innen zum Beispiel einen Meister-, Techniker- oder Ingenieursabschluss anstreben. Kurzum: Die Zukunftsaussichten stehen gut!

Das sagen unsere Auszubildenden

„Ich trage dazu bei, Energiekosten zu senken – also Klimaschutz! Und das auch noch bei guter Bezahlung.“ – Hussan, Auszubildender Industrie-Isolierer


Dein Gehalt als Isolierfacharbeiter:in

Als auszubildende/r Isolierfacharbeiter:in verdienst du bei uns im ersten Lehrjahr 850 Euro brutto monatlich. Im zweiten Lehrjahr steigt deine Ausbildungsvergütung auf 1.200 Euro an, im dritten Lehrjahr auf 1.475 Euro.

Häufig gestellte Fragen zur Ausbildung

Was macht man als Isolierer?

Isolierfacharbeiter:innen planen, bauen und montieren passgenaue Dämmungen für Gebäude und Industrie-Anlagen. Sie isolieren zum Beispiel Gebäudefassaden, Rohrleitungen und Behälter gegen Wärme, Kälte und Schall. Außerdem sorgen Sie für einen effektiven Brandschutz.

Wie viel verdient man als Industrieisolierer?

Im Schnitt erwartet Industrie-Isolierer:innen nach der Ausbildung ein Einstiegsgehalt zwischen 1.800 und 2.200 Euro.¹ Während der Ausbildung staffelt sich dein Brutto-Monatsgehalt als Isolierfacharbeiterin wie folgt: erstes Lehrjahr: 850 Euro. Zweites Lehrjahr: 1.200 Euro. Drittes Lehrjahr: 1.475 Euro.

¹Quelle: https://www.ausbildung.de/berufe/industrie-isolierer/gehalt/

Welcher Schulabschluss wird von Isolierfacharbeiter:innen erwartet?

Eine Ausbildung als Isolierfacharbeiter:in erfordert in der Regel einen Haupt- oder Realschulabschluss.

Interesse geweckt?

Die Ausbildung als Isolierfacharbeiter:in und Industrie-Isolierer:in ist genau dein Ding? Dann bewirb dich jetzt und werde Teil der KAEFER Familie.



Neuigkeiten zur Ausbildung bei KAEFER Industrie